Wasserangst – „noch nicht Schwimmer“
29. Februar 2020
Hormon@Wechsel mein neues Projekt
19. Mai 2020

Mit Triathlon gegen Depression

Mit Triathlon gegen Depression – „Tabuthema?“

Nicht immer einfach in der jetzigen Zeit die Motivation oben zu halten.
Aber:
– durch unsere enge vertraute Zusammenarbeit
– ärztliche Unterstützung (die ich als Trainerin hinzugezogen habe)
– Steuerung der Ernährung (ein sehr wichtiges Thema)
– sehr viel Mental-und Motivationstraining
– Struktur durch Trainingpläne (wie ich sehe an der Wand hängend😉)
…sind wir gemeinsam auf einem sehr guten Weg, wenn es sein muss auch in Verlängerung, bei einer Verlegung des IRONMAN Frankfurt auf 2021???!!!

Nachtrag:
Respekt an Jasmin🙋‍♀️…mit solch ein Thema an die Öffentlichkeit zu gehen, bedarf schon viel Mut🙏.
Sie ist kein Einzelfall, vermehrt habe ich Athleten genau mit diesem Hintergrund (psychischen Problemen, Essstörungen etc.) in der Betreuung – jeder 2. meiner Athleten ist davon betroffen und vertraut sich mir an, Tendenz steigend. Es bedarf hier weit mehr gemeinsame Arbeit und Vertrauen, neben der reinen Trainingsplanerstellung.

-DAS ist T.Su. Triathlon-und Gesundheitscoaching-

Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen: Artikel: Tri-mag Pain Caves

Starte Hier